SSV Abteilung Fußball
09619 Sayda - Am Plan 9
 webmaster@ssvsayda.de
Eine kleine Zeitreise....

Im Rahmen dieser Homepage wollen wir Ihnen einen kurzen historischen Einblick in das nun schon über 100-jährige Bestehen der Abteilung Fußball des SSV 1863 Sayda e.V. geben.
Leider kann dieser nicht vollständig sein, weil wir aus den ganzen frühen Jahren wenig Material gefunden haben, aus den Kriegsjahren fast nichts mehr vorhanden ist und es aus der Zeit danach noch wahnsinnig viel aufzuarbeiten gibt. Es gibt also noch Einiges zu tun, um eine allen gerecht werdende Chronik zu erstellen., denn Geschichte ist etwas, was lebt und wir brauchen uns für unsere nicht zu schämen, sondern sollten stolz drauf sein! (D. Rabe und M.Morsbach)
Spielgemeinschaft 1948 mit Voigtsdorf

Laut unseren Unterlagen wurde der Fußball in Sayda im Jahre 1911 ins Leben gerufen. Als Gründer des Saydaer Fußball gilt Oskar Rösch aus Pfaffroda. Der erste Sportplatz am "Seidelhaus" wurde 1911 errichtet. Zur Einweihung am 1.11.1911 fand hier der erste Wettkampf statt, an welchem ca. 600 Sportler teilnahmen. Das "Erste" von uns nachweisbare Fußballspiel wurde am 13. Oktober des Jahres 1912 auf dem hiesigen (?) Sportplatz, zwischen den "Jünglingsmannschaften" aus Sayda und Olbernhau, um halb 2 Uhr ausgetragen. In den Unterlagen des Stadtarchivs findet man im damaligen "Saydaer Anzeiger " noch einige Hinweise zu Spielen verschiedener Altersklassen, oder auch die Einladung zum Training, so z. B. vom 29.04.1922, in dem zum Training der Fußballabteilung des Turnvereins für Dienstag, Donnerstag und Sonntag eingeladen wird.
Durch die beiden Weltkriege kam es zum zeitlichen Erliegen des Spielbetriebes. Uns sind zumindest aus dieser Zeit so gut wie keine Nachweise erhalten. In der Zeit zwischen den Kriegen fand jedoch ein reger Sportbetrieb im Turnverein Sayda statt, wovon einige Bilddokumente heute noch zeugen. So spielte man in dieser Zeit gegen Mannschaften aus Seiffen, Pockau, Freiberg, Mulda, Neuhausen, Marienberg, Olbernhau, Deutschneudorf und Cämmerswalde.
Erstes bekanntes Bild des Saydaer Fußballs

Nach den Zweiten Weltkrieg waren die Fußballer die Ersten, welche wieder mit dem Spielbetrieb begannen, was voraussetzte, erst einmal den Sportplatz in einen spielfähigen Zustand zu bringen, denn dieser bot einen katastrophalen Anblick. Nach vielen Stunden Aufarbeit war es in den Februartagen des Jahres 1946 endlich so weit- der Fußball in Sayda rollte wieder. Einen wesentlichen Anteil hatten damals die Sportfreunde Fritz Seidel, Rudolph Oskar, Heinz Wanke, Eberhard Flade und Herbert Glöckner.

 

In den folgenden Jahren spielte man mit Frauenstein zusammen, hieß einige Jahre "BSG BRAND-SAYDA", bis dann 1957 die "BSG EINHEIT SAYDA", gegründet wurde. Zu deren Vorsitzenden wählte man am 27.11.1957 den Sportfreund Albert Dietel, welcher viel für den Saydaer Sport bewegte.
Im Jahre 1959 war es dann endlich soweit, die Abteilung Fußball der "BSG EINHEIT SAYDA" erkämpfte sich den ersten Kreismeistertitel. In den folgenden Jahren wurden weitere Kreismeistertitel und Pokalsiege errungen, wofür vor allem die Sportfreunde Max Leichsenring, Karl-Heinz Süß, Dittmar Krumbiegel, Rudi Schönherr, Helmuth Neubert, Armin Augustin und Dittmar Leichsenring verantwortlich waren, natürlich neben vielen anderen hier nicht erwähnten Sportfreunden. So erreichte unter anderem unser Sportfreund Gottfried Neubert im Spieljahr 1974 die magische Zahl von fünfhundert Meisterspielen. Das große Ziel, der Aufstieg in die Bezirksklasse scheiterte jedoch immer an den fälligen Aufstiegsspielen.



Jedoch 1996 gelang uns dann doch der lang ersehnte Aufstieg in die begehrte Spielklasse, als Kreisligameister des Großkreises Freiberg. Leider blieb es nur bei einem kurzen Gastspiel für eine Saison in dieser Liga. In den letzten Jahren ist die 1. Männermannschaft eine feste Größe in der Kreisliga des Freiberger Kreises geworden. Aus dem ehemaligen Kreis Brand-Erbisdorf, sind wir noch der einzige Vertreter.


Im Nachwuchsbereich gab es auch schon früher Erfolge, leider fehlen uns die genauen Angaben, so ist uns nur bekannt dass die Junioren und Schüler in der Spielsaison 1969/1970 den Kreismeistertitel erringen konnten. In den achtziger und neunziger Jahren konnten weitere vordere Platzierungen erreicht werden. Die damalige gute Nachwuchsarbeit spiegelte sich bis weit in die 2000 Jahre wieder. Leider brach aus verschiedenen Gründen die Nachwuchsabteilung zwischen 2000-2005 fast völlig zusammen. Hatten wir in den 90 Jahren noch den kompletten Aufbau von F-, E-, D-, B- und A-Junioren, standen dann meist nur ein-zwei Spielgemeinschaften (u.a mit Pfaffroda, Dorfchemnitz) im Spielbetrieb. Dass der Saydaer Fußball lebt, konnte man bei unserer Platzweihe, wozu jeder herzlichst eingeladen war, zu sehen. Gegen den Regionalligisten 1. FC Dynamo Dresden sahen 1300 Zuschauer ein 14:1. Das Vorspiel gestalteten damals zwei Alt Herren Teams aus Sayda.
Ab dem Jahr 2005 ging es auch mit der Jugendarbeit etwas nach vorne und im Jüngstenbereich läuft es wieder relativ gut, auch der ein oder andereTitel im Neuen Kreis Mittelsachsen wurde bereits eingefahren. Die Lücke von Spielern aus den ersten 5 Jahren des neuen Jahrtausend ist derzeit im Männerbereich zu spüren und wird auch noch eine Weile anhalten.
Sport Frei!!!

- Hier findet ihr die wichtigsten Titel und Infos zum Fußball in der Übersicht...


{backbutton}

Hier gehts zum Tippspiel

Archiv Zufallsbild

DSC00897
Impressionen aus 21 Jahren www.ssvsayda.de

Sei dabei!