Frühere Saisons hier:
Anmeldung



Besucherzähler
Statistiken
Benutzer : 63
Beiträge : 131
Weblinks : 21
Seitenaufrufe : 270691

Training diese Woche:

Das Männertraining findet diese Woche auf Grund des 5. Spieltags am Freitag dem 3.10.2014 nur am Dienstag (30.9.) 19:00 Uhr auf dem Sportplatz in Sayda statt!
Das Donnerstagstraining entfällt!
 

Auch das zweite Heimspiel der noch jungen Saison kann der SSV 1863 Sayda e.V. gegen den SV Lichtenberg II verdient gewinnen.
Dabei spielte das Schramteam vor allem in Hälfte eins einen ansehnlichen Fußball und hätte durch aus höher als 2:0 in die Pausenführung gehen können.
Schon in der dritten Spielminute zirkelte E. Birke einen Heber über den etwas zu weit aus dem Tor geeilten Gästekeeper an den Dreiangelinnenpfosten. Allerdings mussten die bereits gehobenen Zuschauerarme wieder sinken als der Ball physikalisch fast unmöglich aus dem Tor sprang. Sayda setzte nach und hatte durch einen abgefälschten S. Walther Schuss, SVL Schlussmann Spörke mit den Fingerspitzen noch am Ball und erneut E. Birke mit Seitfallzieher, weitere 100 % Tormöglichkeiten. In der 37. Spielminute erkämpfte sich SSV-Stürmer Birke im Luftduell die entscheidenden Zentimeter und konnte den Ball in den 5 Meterraum bringen. Rafael Einert konnte sich völlig alleinstehend noch umschauen und zur 1:0 Führung einschieben. Nur vier Minuten später konnte Sayda mit einem gelungenen Angriff, der von S. Walther und D. Hiekel eingeleitet wurde, erneut durch Rafael Einert (41) auf 2:0 erhöhen.
Sayda wechselte nach dem Pausentee drei Mal munter durch und beteiligte sich nur wenig am Fußballspiel. Lichtenberg hätte kommen müssen, konnte aber im Aufbau keine Gefahr ausstrahlen. Sayda kam zwischen der 70. und 80. Minute dann doch nochmal mit Konterfußball vor das Gästetor. Erst jagte R. Einert einen Schuss aus 10 Metern über den Kasten und dann prüfte S. Bosch mit einem Flankenball auf‘s “Spörkegehäuse“ den Gästetormann. Auch der eingewechselte R. Sandig kam am Strafraum zum Schuss, aber der Ball konnte nicht ordentlich getroffen werden. Lichtenberg II erzielte auf der anderen Seite in der 72. Spielminute ein Abseitstor und hatte dann in der Schlussminute Pech, dass der Gästestürmer frei vor P. Wolf nur die Lattenkante traf.  
Nach einem sicherlich ruhigen Wochenende geht es dann am kommenden Freitag zum Derby nach Voigtsdorf (3.10.2014 15 Uhr)
Auch die Spielgemeinschaft Clausnitz/Sayda II konnte ihr Spiel am Sonntag erfolgreich gegen Neuhausen/ Cämmerswalde II bestreiten. Nach 90 Minuten stand es 5:1. Dennoch hatte das Heimteam in der ersten halben Stunde einige Schwierigkeiten im Spielaufbau. Somit war auch die erste Chance auf der Seite von Neuhausen/Cämmerswalde II. Deshalb war es auch eine Standardsituation, die den Torreigen für die SpG. einleitete. Eine Ecke von S. Lippmann köpfte Joh. Einert in die Maschen (32.). Nur fünf Minuten später konnte Chr. Drechsler einen Ball, den der FV-Torwart schwach parierte, zum 2:0 abstauben (37.). Mit der Führung im Rücken wurde der Gastgeber sicherer im Spielaufbau und konnte durch H. Meier mit dem Pausenpfiff noch auf 3:0 (45./Kopfball) erhöhen.
Direkt nach der Pause machte die SpG. Clausnitz/SaydaII mit dem Tore schießen weiter. Ph. Dornbusch verwandelt in der 50. Spielminute einen Foulelfmeter zur 4:0 Führung. Darauf hin beteiligt sich die Heimmannschaft weniger am Aufbauspiel und so konnte Neuhausen/Cämmerswalde II öfter vor dem Schurig-Kasten auftauchen. In der 55. Minute hatten dann die Gäste die Möglichkeit per Elfmeter zu verkürzen, aber der Ball sprang von der Lattenunterkante nicht ins Tor. Nur kurze Zeit später konnte dann der eben eingewechselte St. Morgenstern mit seinem ersten Ballkontakt, wieder per Kopfball, auf 5:0 erhöhen. Für die Gäste reichte es in der Schlussphase noch zum Anschlusstreffer nach einem Fehler in der SpG-Abwehr.
- Die Bilder von Jakob W. jetzt ONLINE!

Weitere SSV-Begegnungen am Wochenende:

- Alt Herren SSV/TuS - Deutschneudorf/Neuhausen 1 : 5 (?:?) Tore: Lukas P.
- SV Mulda - E- Jugendteam 7 : 5 (2 : 3) Tore: 2x Sarah D., 2x Bruno F., 1x Emma R.
- Zuger SV - D- Jugendteam 2 : 6 (0:4) Tore: u.a. 2 x Joshua D.
Bemerkung:
Beim Auswärtssieg der D- Jugend in Zug verletzte sich Nick Neubert schwer an der Hand und mußte in die Notaufnahme. Die D-Jugendspieler und SSV-Verantwortlichen wünschen dem Jungen alles gute und gute Besserung!!!
- B- Jugendteam - SV Mulda 1 : 2 (1:0) Tor: Nick B.
- SV Reichenbrand - Damenteam 7 : 1 (4:1) Tor: Anne Hähnel /
 

Der SSV 1863 Sayda hat nach seinem guten Start in die neue Saison am 3. Spieltag „spielfrei“. Da der BSC Freiberg III kurz vor der Saison auf Grund von Spielermangel sein Team zurückziehen musste, spielt die Kreisliga Süd in diesem Jahr nur mit 11 Teams.
Gespannt werden Trainer und Team auf die anderen Partien schauen. Am Samstagmorgen ab 8 Uhr gibt es aber erstmal einen Arbeitseinsatz in Bergstadtstadion.
- Hetzdorfer SV - LSV Großhartmannsdorf Spiel abgesagt (Platzverhältnisse)
Am Sonntag zur Mittagszeit, bei miesem Regenwetter duellierte sich die SpG Clausnitz/SSV Sayda II und der TSV Falkenau II.
Dabei konnten die Gäste in den ersten 10 Minuten gleich ordentlich Druck machen und hatten durch Joh. Richter nach einem Solo die erste Torchance. Er legte sich den Ball allein auf den Tormann zugehend aber etwas zu weit nach vorn. Danach entwickelte Falkenau mehr Spielwitz und verstand auf dem Boden etwas besser mit dem Ball umzugehen. In der 25. Minute vergab der Gastgeber nach einem schön herausgespielten Spielzug seine dickste Möglichkeit im Spiel. Der TSV Spieler legte frei vorm Tor den Ball zum Glück über den „Kasten“ der SPG. Am Ende der ersten Halbzeit hatte sich das Sandig/Leichsenring Team dann wieder etwas gefangen und vollendete einen seiner Angriffe. Ein Zuckerpass von Richter auf D. Hiekel und Letzter schob uneigensinnig kurz vor dem TSV-Tormann auf Markus Schurig der den Ball nur noch einschieben musste – 0:1.
Aus der Pause heraus entwickelte sich eine chancenarme Partie. Clausnitz/SaydaII hatte vielleicht im Zug nach vorne etwas mehr Luft, was die Gastgeber mit Einsatzhärte wieder weg machten. Erst in den Schlussminuten sowas wie Torgefahr. Erst setzte ein TSV Spieler einen der vielen Freistöße an die Lattenkannte und wenig später prüfte P. Dornbusch bei einem 30 Meter Freistoß den Falkenauer Tormann. Am Ende blieb es bei den Drei Punkten für die Schwarz/Gelben.


Weitere SSV-Begegnungen am Wochenende:

- Alt Herren SSV/TuS - Hermsdorf Gäste abgesagt
- E- Jugendteam - Großhartmannsd./Zethau 10 : 3 (6:2) / Tore: 5x Bruno, 4x Julian und Emma
- B- Jugendteam - Großhartm/Eppend. 1 : 1 (1:1) Tor: Nick Borg /
- Damenteam - VSG Marbach/Schellenberg 2 : 2 (2:1) Tore: L. Wolle und S. Freisleben /
- Das D- Jugendteam hat spielfrei...
 

Italienische Fußballjugend in Sayda zu Gast

In der ersten Septemberwoche weilten 12 Fußballspieler im Alter von 12 bis 14 Jahren in Sayda auf Einladung von Sport- sowie Stadtverein.
Begleitet wurden sie von 9 Erwachsenen vom dortigen Sportverein, Stadträten, Dolmetscherin einschließlich zweier Busfahrer. In der Sport- und Begegnungsstätte in Sayda wurde das Dachgeschoss zur Schlafstätte umfunktioniert. Dabei unterstützte uns das Landratsamt, Abteilung Katastrophenschutz mit Liegen und die Jugendherberge mit Bettzeug.
Nach dem Bezug des Schlafraumes ging es zum Abendessen in die Jugendherberge. Die offizielle Begrüßung erfolgte anschließend durch Bürgermeister, Vereinsvorsitzende Sport- sowie Stadtverein und Abteilungsleiter Fußball.
Am zweiten Tag wurde vormittags ...

Hier gehts zum Bericht und den Bildern....

 

Der SSV 1863 Sayda kann seinen Auswärtssieg aus der vergangenen Woche mit einem 2:1 Heimsieg über den SV Oberschöna am 2. Spieltag vergolden. Dabei gewann das Schrammteam auf Grund der besseren 2. Halbzeit verdient 2:1, musste aber bis zum Schlusspfiff um den “Dreier“ kämpfen.
Das Spiel begann nach Maß als es bereits in der 2. Spielminute „klingelte“. D. Hiekel konnte mit einem Sololauf einen Eckball herausholen und die schön herrein gebrachte Ecke von T. Kranke landete bei Eric Birke, der mit einem Drehschuss zur 1:0 Führung traf. Dabei muss man aber sagen, dass der Ball beim Obrschönaer Keeper durch die Beine rollte und sicherlich haltbar war.
Sayda konnte leider die SVO-Unsicherheit in der ersten Viertelstunde nicht weiter ausnutzen. Die Gäste kamen fortan besser ins Spiel und beherrschten das Mittelfeld. In der 21. und 22. Spielminute hatten die Blau/Gelben zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich, aber der Schuss und eine Flankendirektabnahme landeten neben dem „Wolf-Kasten“.
Nach 35 Spielminuten verschlief die SSV-Defensive einen schnellen Angriff und P. Wolf sah sich aus dem SSV-Kasten eilend dem gegnerischem Stürmer gegenüber. Dieser nahm etwa 10 Meter von der Torauslinie den Kontakt dankend an und fiel. Der fällige Freistoßpfiff kam auch gut zuhören, allerdings legte Schiri Pomp das Geschehen, was außerhalb des Strafraumes stattfand, in den 16 Meterraum und gab Elfmeter. Der Gästekapitän C. Sensfuß lies sich die Chance zum 1:1 nicht nehmen. T. Kranke vom SSV Sayda hatte nur eine Minute später die Chance per Kopf(!!) seine Farben erneut in Führung zu schießen, aber sein Ball blieb am Tormann „hängen“ .
In der Pause wechselten beide Teams einen Spieler und den Mut auf Angriff aus. Erst der eingewechselte D. Härtwig weckte den ein oder anderen der 44 zahlenden Zuschauer nach 61 Minuten mit einem Kopfball über den herauslaufenden Hein im Gästetor wieder auf. Noch rechtzeitig um nach 64. Minuten den zweiten Treffer von Eric Birke nicht zu verpassen. C. Schlegel flankte sehenswert einen Ball in die Schnittstelle der Gästeabwehr und Eric konnte den Ball technisch sauber kontrollieren und am Tormann vorbei einschieben - 2:1. Danach blieb Sayda spielbestimmt und zerstört oft vor dem Strafraum die Gästeangriffe. Da man aber auch nicht jeden Angriff perfekt verteidigen kann, ging es dann in der 85. Minute schief und der prima angespielte Gästestürmer war enteilt. Sein Flachschuss strich allerdings wenige Zentimeter am rechten Toreck vorbei – Glück gehabt. In der 90+5. Minute nach zahlreichen langen Bällen der Gäste, pfiff Schiri Pomp ein einsatzfreudiges aber nicht unfaires Punktspiel ab.

Die Spielgemeinschaft SV Clausnitz/SSV Sayda II kann sich im zweiten Saisonspiel über den ersten Dreier freuen. Beim Heimspiel gegen die SpG. Dorfchemnitz/Mulda II hieß es am Ende 5:1.
Die ersten 10 Minuten musste sich das Team allerdings erstmal finden. Dorfchemnitz/Mulda II drückte unser Mannschaft bei starkem Nebel in dieser Zeit in die eigene Hälfte hinein. Aus dem nichts dann die Führung nach 11 Minuten. Robby Sandig bekam 28,5 Meter vor dem Tor den Ball und zog trocken über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Gästekeeper ab. -1:0.
In Folge entwickelte sich ein Spiel bei dem das Heimteam mehr Spielanteile hatte. In der 33. Spielminute konnte Stefan Morgenstern mit seinem ersten Tor für die Spielgemeinschaft mit dem 2:0 etwas Ruhe in die Partie bringen. Nach einem Eckball von S. Lippmann köpfte Marcus Schurig kurz vor der Pause zum 3:0 ein. Nach dem Seitenwechsel setzte Robby Sandig mit der ersten Möglichkeit nach und schoss einen langen Pass zur 4:0 Vorentscheidung (48.) in die Maschen. Die Gäste bemühten sich über das gesamte Spiel ebenfalls ordentlich aber herausgespielte Torgefahr sieht anders aus. Einen trockenen Schuss aus 20 Metern konnten sie zum 4:1 Anschlusstreffer nutzen. Nun erhielt das Gästeteam nochmal die zweite Luft aber außer Fernschüsse gab es nicht viel zu sehen. B. Schurig im Tor der Spielgemeinschaft Clausnitz/Sayda II konnte sich hier zweimal vorbildlich auszeichnen und den Ball zur Ecke klären. Fast mit dem Schlusspfiff machte Markus Schurig mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den Deckel aufs Spiel. – 5:1
Auf Grund des Nebels gibt es keine weiteren Bilder... /



Weitere SSV-Begegnungen am Wochenende:

- SV 90 Pfaffroda - Alt Herren SSV/TuS 2 : 1 (1:0) Tor: Lukas P.
- E- Jugendteam - Bobritzscher SV II 2 : 3 (2:1) Tore: Sarah Dittrich und Julian Nebel
- D- Jugendteam - SpG Oederan/Br. 9 : 2 (4:0) Tore: u.a. 3x Jonas Dittrich
- Zuger SV - B- Jugendteam 7 : 1 (2:1) Tor: Max Wanke
- TSV Dittersbach - Damenteam 1 : 1 (1:1) Tor: Lisa Wole /
 

 

Lange mussten die Spieler und Fans des SSV Sayda warten bis das Tor des Tages am ersten Spieltag bei 1.FC Postschänke Burkersdorf fiel. In der 90.+3. Minute wuchtet Joh. Richter eine Ecke per Kopf über die Linie zum Siegtreffer (0:1).
Sayda begann gleich energisch, schon in der ersten Minute eine dreifach Schusschance für unsere Angreifer, aber jedes Mal bekommt Burkersdorf noch ein Bein dazwischen. Und so machte die Mannschaft in den nächsten Minuten weiter. Mit mehr Zug zum Tor war man weiter sehr präsent, wobei Hochkaräter aber nicht zu verzeichnen waren. Erst nach einer Viertelstunde kam Burkersdorf besser ins Spiel, so dass es nun ein ausgeglichener Schlagabtausch wurde. Insgesamt war das Spiel in der ersten Halbzeit durch viele Unterbrechungen auf dem kleinen Spielfeld geprägt. Kurz vor der Pause gab es nochmal Aufregung in der Saydaer Hintermannschaft. Die beste Chance der Gastgeber in der ersten Halbzeit konnte P. Wolf im Tor aber vereiteln.
Nach der Pause hielt der SSV Sayda das Tempo weiter hoch. Es ergaben sich dadurch mehr Räume, die wieder zu einigen Chancen führten. Trotzdem blieb der Gastgeber mit langen Abschlägen immer gefährlich, spielerisch ließ die SSV- Hintermannschaft dann aber fast nichts mehr zu. Unsere Mannschaft wollte sich nicht mit diesem Punkt zufrieden geben und wagte nochmals einiges in der Offensive. J. Winkler verpasste um einen Schritt eine Eingabe von D. Hiekel am langen Pfosten, auch S. Bosch scheiterte mit einem satten Schuss aus 18 Metern knapp. Dann fast im Gegenzug zog ein FC-Spieler von der Strafraumgrenze ab, der Ball trifft aber nur den Pfosten, was das Spiel in eine ganz andere Richtung gedreht hätte.
In der Nachspielzeit erlöste dann Joh. Richter die Mannschaft, die sich vor allem in der zweiten Halbzeit diesen Sieg erarbeitet hat.
Bilder gibt es heute leider nicht.

Auch die Spielgemeinschaft SV Clausnitz/SSV Sayda II startete an diesem Wochenende in die neue Saison.
Am ersten Spieltag bekamen die Sandig/Leichsenring Schützlinge es mit der SpVgg Zethau zu tun.
Dabei erwischte die SpG Clausnitz/Sayda II keinen guten Start. Bereits nach 65 Minuten lag das Team aussichtlos zurück, ehe in der 87. Minute Daniel Müller den verdienten Anschlusstreffer erzielte. Aber auch dabei brauchte es vier Anläufe um den Ball ins Tor zu bringen.
Nach 14 Minuten Spielzeit hatte Spf. Lehmann aus Zethau bereits das erste Mal zugeschlagen. Kurz vor dem Pausenpfiff behinderten sich zwei SpG. Spieler gegenseitig und erneut Lehmann schob den Ball ins Tor.
Beim dritten Tor konnten die Gastgeber einen Konter mit Abseitsverdächtigen Hintergrund erneut durch Lehmann abschließen.



Weitere SSV-Begegnungen am Wochenende:

- Alt Herren SSV/TuS - Miniturnier gegen Olbernhau und Lichtenstein
1. Spiel: Sayda - Lichtenstein 1:2 (Tor: R. Kotte), 2. Spiel: Lichtenstein - Olbernahu (4:0), 3.Spiel: Olbernhau - Sayda (1:0) 
- SV Clausitz - E- Jugendteam 4 : 6 (2:2) Tore: 4x Bruno Fritzsche | Emma Richter | ?. Dietz
- SV Clausnitz - D- Jugendteam 1 : 3 (1:1) Tore: Martin Putzke | Jonas Dittrich | Nick Neubert
- B- Jugendteam - Bobritzscher SV 4 : 5 Tore: Jonas Jablinski | Max Wanke | 2 x Erik Meyer
Bemerkung: Der SSV 1863 Sayda musste sein F- Jugendteam wegen Spielermangel zurückziehen.
 
nächstes SSV Spiel:
Fr, 03. Okt 2014 15:00 Uhr
Kreisliga Süd Mittelsachsen 2014/15
Voigtsdorf
Voigtsdorf
: Sayda
Sayda
(Sportplatz Voigtsdorf)
Saisonstatistik
Minitabelle Kreisliga
  Heim  GesamtAuswärts
  STP
1 Sayda24:16
Großhartma23:16
Oberschöna17:13
Lichtenb. II24:23
Dittmannsd.25:53
Weigmanns24:103
Großschirma12:21
Hetzdorf12:30
Voigtsdorf20:30
10 Halsbrücke21:60
11 Burkersdorf20:60
  STP
Großhartma35:19
Sayda35:19
Oberschöna313:36
Lichtenb. II413:56
Hetzdorf39:56
Dittmannsd.47:96
Weigmanns35:106
Großschirma35:104
Burkersdorf43:93
10 Voigtsdorf44:81
11 Halsbrücke43:110
  STP
Hetzdorf27:26
Lichtenb. II29:33
Oberschöna26:23
Großhartma12:03
5 Sayda11:03
Weigmanns11:03
Burkersdorf23:33
Dittmannsd.22:43
Großschirma23:83
10 Voigtsdorf24:51
11 Halsbrücke22:50
Tipp-Teilnehmer 14/15
Gesamt Spieltag
  Name P
1. Oberfriedebacher 23
2. zirni 21
3. stille Beobachterin 19
4. Zswen 19
5. ZipSchlitzer 18
6. Finsch 18
7. Insaydaer 17
8. Holzwurm 15
9. dorni 15
10. Tomaten Mark 15
  Name P
1. Lukas 10
2. dorni 8
3. ZipSchlitzer 8
4. Phoal 8
5. zirni 7
6. Hans Maulwurf 7
7. bubbel 7
8. Holzwurm 6
9. Zswen 6
10. Oberfriedebacher 6
MS - Ergebnisse 14/15
Unsere Partner
100 Jahre Fußball 2011
Vereinssouvenirs
SSV Bilderdatenbank
Unser Webhoster