Frühere Saisons hier:
Anmeldung



Besucherzähler
Statistiken
Benutzer : 66
Beiträge : 130
Weblinks : 21
Seitenaufrufe : 284236

Training bis auf Weiteres:

Das Männertraining findet ab sofort bis zu einer neuen Meldung nur noch Dienstags in der Turnhalle an der Schule in Sayda statt ! Treff 19:00 Uhr!

Termine:
- Fr. 26.12.2014 - 13:30 Uhr "Speck weg" Hallenfußball für ALLE !!! (Turnhalle Sayda)

 

[ML] Kurz vor dem 2. Advent feierten die Fußballer des SSV 1863 Sayda e.V. den Abschluss des Jahres 2014.
Bei der Weihnachtsfeier in der Sport- und Begegnungsstätte ging es ordentlich rund.
Die Abteilungsleitung Fußball hatte diesmal in die SBS geladen und Einiges vorbereitet.
Neben zahlreichen Spielern der drei Männerteams kamen auch viele Frauen der Einladung nach.
Nach der turnusmäßigen...

Hier gibts alle Infos und der Bilderlink zur Feier...

 

Der SSV 1863 Sayda beendet das Fußballjahr 2014 mit einer knappen 0:1 Niederlage beim neuen Tabellenführer SV Oberschöna.
Dabei zeigte sich der SSV durchaus bereit hier etwas mitzunehmen, dass es am Ende eine zu mindestens fragewürdige Elfmeterentscheidung sein sollte, die zum Heimsieg des SVO führen sollte, ist dabei schon etwas bitter. Der SSV hatte in Hälfte eins über 20 Minuten alles im Griff und die Gastgeber bestimmten dann die zweite Hälfte der ersten Halbzeit.
Dabei blieb es mit je zwei Großchancen für die Teams ebenfalls ausgeglichen. Der SSV hatte durch R. Richter und E. Birke seine wirklich großen Chancen auf die Führung. Als sich alle schon auf den Halbzeitpfiff des ordentlich leitenden Schiri Weise einstellten, fiel ein Oberschönaer bei einer Rettungstat des SSV-Spielers über die Beine und der Unparteiische entschied auf Elfmeter. Proteste nutzen natürlich nichts und Klapproth drosch die „Perle“ ins Dreiangel zur glücklichen Führung.  
Nach der Pause sahen die wenigen Zuschauer auf relativ tiefen aber wirklich noch gut bespielbaren Oberschönaer-Rasen kein gutes Spiel. Beide Teams mussten kurz vor Weihnachten auf einige Stammspieler verzichten aber die Jungs die auf dem Feld standen gaben keinen Meter her. Während die Gastgeber versuchten die Führung zu verwalten und Nadelstiche zu setzten, konnte auf der anderen Seite der SSV Sayda nicht den richtigen Druck erzeugen um Torgefahr zu erzwingen. Bei einer Ecke von P. Wolf scheiterte M. Prezewowsky per Kopfball an Heine im SVO-Tor. Neben ein paar Freistößen um den Strafraum herum, die auf beiden Seiten nichts einbrachten, blieb es Emotions- und Torgefahrlos.
Klar, der SSV versuchte in den Schlussminuten noch mal alles nach vorne zu werfen aber auf dem engen Spielfeld fehlten die Räume und die Einfälle um noch Gefahr zu erzielen. War ein SSV-Spieler am Strafraum mal frei oder in aussichtsreicher Position dann fehlte der ordentliche Torabschluss oder das quäntchen Glück für die Lücke. Auf der anderen Seite blieb S. Hillig im SSV-Kasten meist arbeitslos aber auf der Hut musste die SSV-Abwehr bei schnellen Gegenstößen immer sein. 

Im letzten Spiel vor der vier monatigen Winterpause kommt die Spielgemeinschaft Clausnitz/Sayda II noch einmal zu drei Punkten und sichert so den Platz 2 in der Tabelle. Begann das Sandig/Leichsenring Team sehenswert mit einer schnellen Führung, mussten sie in Halbzeit zwei alles aus sich herausholen um den spielstarken Dorfchemnitzer/Mulda II keinen Punkt zu überlassen.
Erneut mit sehr magerem Aufgebot angereist, konnte auf sehr tiefen Dorfchemnitzer Spielfeld durch Robby Sandig in Minute 13 das 0:1 erzielt werden. Dabei wurde er vom zweiten SpG-Stürmer S. Morgenstern sehenswert angespielt. Nur 7 Spielminuten später das 0:2 durch Stefan Morgenstern. Diesmal hatte S. Lippmann mit sehenswertem Heber das Tor vorbereitet. Danach ordneten sich die Gastgeber etwas besser und kamen besser ins Spiel. Richtige Torchancen konnten sie sich in Halbzeit eins aber nicht erarbeiten.
Clausnitz/Sayda II hatte zwar jetzt weniger Spielanteile, kam aber zu weiteren 100 % Torchancen. Zwei Abseitstore und ein verlorenes Duell eins gegen eins, zwischen S. Morgenstern und Holmick im FSV-Gehäuse, waren die Höhepunkte.
Aus der Pause heraus gelang unserem Team dann fast nichts mehr. Den besten Angriff in Hälfte zwei konnte aber erneut die inzwischen einzige Sturmspitze Stefan Morgenstern per Seitfallzieher zum 3:0 abschließen. Wer dachte der „Drops“ ist gelutscht wachte nach dem 1:3 Kopfballtreffer der SpG. Dorfchemnitz/Mulda II schnell wieder auf. Von da an drückte der Gastgeber das Gästeteam vor 25 Zuschauern in die eigene Spielhälfte.
Nach 75. Minute sprang ein straff geschossener Ball B. Schurig im Clausnitzer Gehäuse aus den Händen und Uhlig staubte zum 2:3 ab. Es sollte für den Reservetormann im Sandig Team der einzige Fehler des Tages bleiben, wenig später hielt er bei einem Freistoß und einem Fernschuss den knappen Vorsprung sogar noch fest.
In den letzten Minuten wurde das sonst faire Spiel nochmal ruppig und der gut leitende Schiri Wolf musste mit gelben Karten Ordnung schaffen. Als der Unparteiische wenig später abpfiff schlich der Tabellenzweite glücklich und kaputt mit drei Punkten „auf den Schultern“ in die Kabine und die Winterpause.
- DANKE PHILIPP S: für die BILDER - die jetzt ONLINE sind!!!


Infos zu den weiteren SSV-Teams:

- E- Jugendteam (Hallenkreismeistervorrunde - 2. Platz - damit qualifiziert)
- D- Jugendteam ist in der Winterpause (Hallenkreismeistervorrunde - 13.12.'14 - 9 Uhr in Brand-E.)
- Damenteam ist in der Winterpause! (Hallenkreismeistervorrunde - 01.02.'14 - 9 Uhr in Brand-E.)
 

 

Im letzten Heimspiel des Jahres 2014 sahen die wenigen Zuschauer bei -1 Grad ein aufgeheiztes Fußballspiel, was auf Grund der beiden verteilten Halbzeiten mit 1:1 gerecht endete. Hatte der SSV Sayda in Hälfte 1 zwei große Möglichkeiten, konnten die Gäste vom 1. FC Postsachänke Burkersdorf nach ihrer Führung in der 46. Minute in Folge den Sack nicht zumachen.
Die ersten 25 Spielminuten gehörten dabei dem SSV 1863 Sayda. Sie spielten zielstrebiger auf das Tor ohne aber richtige Torgefahr zu erzielen. Burkersdorf kam nach einer halben Stunde besser ins Match und hatte mit drei Flachschüssen, die allesamt am rechten Torpfosten vorbei gingen, ihre Möglichkeiten. Für Sayda scheiterte erst zwei Mal D. Hiekel aus sehr guten Situationen und dann konnte Post-Tormann Bellmann einen M. Prezewowsky Kopfball sehenswert aus dem Eck kratzen. Nach 42. Minuten dann die größte Chance der Gäste. Nach einer sehenswerten Kombination über links konnte ein durchgebrochener Post-Spieler den Ball freistehend im 16 er nur ungenügend abschließen und S. Hillig im SSV-Kasten hatte keine Mühe beim Ball aufnehmen.
In der Pausenansprache hatte SSV-Coach Günter Schramm dringlich vor einem Gegentor in diesem Spiel gewarnt, war allerdings kaum auf seinem Platz angekommen da führten die Gäste 0:1. Im zweiten Versuch konnte Krüger E. erst einen SSV-Spieler viel zu einfach austeigen lassen und dann mit einem sehenswerten 20 Meterschuss, der die Hillighandschuhe und den Innenpfosten noch berührten, die 0:1 Führung erzielen.
Der SSV Sayda war nach diesem Gegentor erst einmal geschockt und zog sich etwas zu weit zurück anstatt auf Attacke zu schalten. Burkersdorf bestimmte ballsicher das Spiel und verpasste in diesen 20 Minuten den Sack zu zumachen. SSV-Tormann Silvio Hillig konnte in drei Aktionen, bei denen die Gäste freistehend abschließen konnten, seine ganze Klasse beweisen und sein Team im Spiel halten.
In der Schlussphase musste Sayda nun kommen und riskierte noch einmal mehr. Richtige Torchancen, wie noch in Hälfte eins konnten die Saydaer Spieler aber nicht kreieren. Außer in der 90. Spielminute, als eine von drei Ecken hereingeschlagen wurde und Jonathan Einert sich mit dem Kopf zum 1:1 Ausgleichstrefferhelden des Tages empor hob.  Wenig später pfiff der sehr passiv wirkende Schiri Lehmann die Punkteteilung ab.
' Die BILDER sind heute mäßig, die Kamera hat gefroren!


Im letzten Heimspiel des Jahres konnte die Spielgemeinschaft Clausnitz/Sayda II zwar nicht so richtig überzeugen, gegen 10 Zethauer aber den Sieg einfahren. In Hälfte eins gelang dabei zunächst nicht viel und der ungewohnte „ein Mann mehr Vorteil“ wurde wie so oft auch bei anderen Teams nicht genutzt. Zusätzlich hatten beide Mannschaften auf dem Sportplatz am Kreuztannenwald in Clausnitz je eine Halbzeit mit starkem Gegenwind zu kämpfen. Nach einer Viertelstunde konnte Stefan Morgenstern sein Team mit einem beherzten Schuss aus der Seitenlage aus 15 Metern in Front schießen. Kurz danach kamen die Gäste zu ihrer größten und einsigsten großen Torchance. Ein Schuss von 35 Metern wurde durch den Wind unhaltbar und klatschte an die Lattenkante. In Folge wachte das Sandig/Leichsenring Team etwas auf und erspielte sich weitere Torchancen. Aber beide Außenstürmer konnten ihre 100 % Chancen im Strafraum leichtsinnig nicht nutzen. So ging es mit diesem Spielstand in die Pause.
Nach dem Wechsel ließen bei den Zethauern die Kräfte etwas nach und sie mussten mit Gegenwind fast nur ihrer Hälfte verteidigen. Dies machten sie aber gut und hielten das Spiel so lange offen. Erst ein beherzter Fernschuss aus 30 Metern vom Abwehrspieler Philipp Dornbusch brachte die 2:0 Vorentscheidung.
Bei Temperaturen im Nullbereich rissen sich beide Teams am Ende kein Bein mehr raus und brachten die letzten 15 Minuten über die Bühne. In einer heißen Strafraumszene, u.a. köpfte ein Zethauer den Ball an den eigenen Pfosten, und drei Schüsse von J. Einert, S. Morgenstern und S. Lippman hätte der Gastgeber noch erhöhen können.
- 3 Bilder heute nur in der Spielstatistik!

Infos zu den weiteren SSV-Teams:

- LSV Großhartmannsdorf - B- Jugend - : - (Sonntag 12:00)
- E- Jugendteam ist in der Winterpause (Hallenkreismeistervorrunde - 7.12.'14 - 9 Uhr in Oederan)
- D- Jugendteam ist in der Winterpause (Hallenkreismeistervorrunde - 13.12.'14 - 9 Uhr in Brand-E.)
- Damenteam ist in der Winterpause! (Hallenkreismeistervorrunde - 01.02.'14 - 9 Uhr in Brand-E.)
 

Das letzte Spiel der Hinrunde 2014/15 war für das SSV Sayda-Team kein Schönes. Beim Gastgeber und neuen dritten der Tabelle TuS Großschirma, konnte das Team nie richtig Fuß fassen.
Bereits nach wenigen Minuten hatte man Glück das der Großschirmaerstürmer frei durchlaufend den Ball nicht im Tor unterbrachte. Nur zwei Minuten später erzielte Lantzsch aus dem Strafraumgewühl mit einem verdeckten Schuss die 1:0 Führung.
Sayda kam in Folge etwas besser ins Spiel und versuchte Druck zu erzeugen. J. Einert hatte nach  20 Spielminuten Pech als sein Schuss von der Strafraumgrenze nur an die Latte klatschte. Großschirma spielt gewohnt ballsicher und hart am Mann und beeindruckte dadurch die Gäste. Hier muss man aber auch sagen, dass der Schiri sehr großzügig in der Regelauslegung agierte und vielleicht zu viel laufen lies. Beide Teams hatten nach Flanken jeweils noch eine gute Möglichkeit, wobei dem SSV-Mittelfeldspieler R. Kotte nur wenige Zentimeter in der Körpergröße fehlten um einzuköpfen.
Nach der Pause wurde das Gästespiel nicht viel besser und die Großschirmaer ließen sehr wenig zu. Nachdem eine Großschirmaerdoppelchance nicht genutzt wurde, kam doch das vorentscheidende 2:0. Ein TuS-Einwurf  wurde von einem SSV-Spieler ungewollt per Kopf zu Scheidhauer verlängert, der mit einem ordentlichen Pfund, unhaltbar für S. Hillig im SSV-Tor, zum 2:0 traf.
Nur wenige Zeigerdrehungen später pfiff Schiri Zill ein „Trikothalten“ und zeigte auf den Strafstoßpunkt. TuS-Spielmacher Karru lies sich diese Chance nicht nehmen und traf zur 3:0 Entscheidung. Sayda bemühte sich weiter um den Ehrentreffer hatte aber bis auf drei Fernschüsse, zweimal R. Sandig und einmal J. Einert, keine nennenswerten Strafraumszenen. Erneut Karru erzielte mit dem 4:0 (83.), nach schlechter Verteidigungsarbeit des SSV aus 15 Metern das 4:0.
Der SSV Sayda hatte mit seinem besten Angriff der zweiten Halbzeit noch die Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Beim Schuss von S. Bosch wehrte der TuS-Schlussmann den Ball aber an den Pfosten ab und konnte mit etwas Glück den Ball aufnehmen.
Am Ende kann das Schramm-Team nach 11 Spielen auf eine positive Hinrunde zurückschauen. Diese Niederlage haut das Team nicht um und es gibt ja in diesem Jahr noch zwei weitere Spiele um zu punkten.

Im Spitzenspiel der 2. Kreisklasse Staffel 3 geht der Favorit und Aufstiegskandidat Nr. 1, der Hohenfichtener SV verdient als Sieger vom Platz.
Die Hausherren zeigten über die 90 Minuten gesehen zwar keine besondere Leistung, erzielten aber in den entscheidenden Situationen mit ihrer individuellen Klasse die Tore. Bereits zu Beginn hatte die Spielgemeinschaft Clausnitz/Sayda II Glück das der HoSV sich im Strafraum den Ball einmal zu viel zuspielte und dem Abschluss nicht fand.  In der 15. Spielminute dann die größte Chance für unser Team. M. Schurig hatte sich über die linke Seite durchgesetzt und auf P. Dornbusch an den Elfmeterpunkt gepasst. Letzterer schloss überhastet ab und verzog freistehend aus 11 Metern. Fast im Gegenzug die Führung für Hohenfichte. Einen geschenkten Freistoß im Mittelfeld konnte der Beste HoSV-Spieler Neubert gekonnt annehmen und abschließen - 1:0. Clausnitz/Sayda zeigte sich nicht groß geschockt und hatte zwei weitere Tormöglichkeiten. Erst vergab P. Dornbusch mit einem Schuss, den der Tormann parierte und dann wurde R. Pflugbeil geschickt aber wieder war Nötzel im Kasten eher am Ball und klärte mit viel Risiko die Situation für sein Team. In diese Phase schlich sich dann bei unserem Team im Umkehrspiel zwei grobe Abwehrfehler ein und der Toptorjäger der Liga, Eduard Sabot verwandelte aus 8 Metern zum 2:0.
Auch jetzt war hier der Keks noch nicht gegessen, denn die Gäste bäumten sich noch einmal auf und kamen noch vor der Pause zu zwei weiteren Chancen im Strafraum. Wieder blieb der lange T. Nötzel mit seinen Händen am Ball der Sieger.
Aus der Pause heraus spielte der Tabellenführer aus einer gesicherten Abwehr heraus und lies nur noch wenig zu. Selber konnten sie einige Male bis zum Strafraum sehenswert kombinieren aber beim Abschluss musste der SpG-Tormann P. Wolf nur zweimal eingreifen. So lumperte das Spiel vor sich hin und es wurde sich von beiden Teams auf den überforderten Schiri „eingeschossen“.
In der 80. Spielminute krönte der HoSV-Spieler Neubert seine Leistung mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern - 3:0.
Glücklicherweise kam es bis zum Schlusspfiff auf beiden Seiten zu keiner größeren Verletzung und so konnten sich die beiden Teams bei 4 Grad + und dauerhaftem Sonnenschein aufs duschen freuen. Die Gastgeber werden im Normalfall am Ende der Saison diese Klasse nach oben verlassen und die Spielgemeinschaft braucht sich über diese Niederlage keinen Kopf machen.
Schon nächste Woche gegen Zethau sind die Karten wieder etwas anders verteilt.

Weitere SSV-Begegnungen am Wochenende:

- E- Jugendteam ist in der Winterpause! (am ??.12.2014 Hallenturnier Kreismeistervorrunde in BED)
- Damenteam ist in der Winterpause!
- D- Jugendteam - SV Mulda 1 : 7 (1:1 Hz - Pokalachtelfinale) Tor: J. Dittrich
- B- Jugend - Zuger SV 3 : 1 (2:1) Tore: M. Wanke, J. Jablinski, M. Pieper
- Großharti/Eppendorf - B- Jugend 3 : 1 (Pokal 1. Runde bereits am 19.11.) Tor: M.Wanke (EF)
 

Wie auch in den vorangegangenen Jahren, hat der Webmaster die SSV-Teams zum lockeren Fototermin gebeten. Leider konnten nicht immer alle Spieler anwesend sein aber die meisten der Mädels und Jungs die im Spieljahr 2014/15 am Spielbetrieb beteiligt sind haben so vielleicht in 10-30 Jahren mal eine schöne Erinnerung.
Unter dem Link "Jugendteams 2014/15" findet ihr unter der jeweiligen Verlinkung der Altersklasse nicht nur das Gruppenbild sondern auch alle Ergebnisse, Ansetzungen, Torschützen und weitere Infos der Teams.



Hier gibts die Gruppenbilder aller Teams von vorn...

 
nächstes SSV Spiel:
Es ist Winterpause !
Minitabelle Kreisliga
  Heim  GesamtAuswärts
  STP
Oberschöna516:415
Großhartma710:615
Hetzdorf617:1013
4 Sayda612:513
Großschirma512:411
Voigtsdorf514:77
Burkersdorf610:127
Halsbrücke77:147
Lichtenb. II617:156
10 Dittmannsd.610:136
11 Weigmanns67:175
  STP
Oberschöna1229:1026
Großhartma1217:826
Hetzdorf1228:2322
Großschirma1122:1621
5 Sayda1224:1820
Burkersdorf1220:1918
Voigtsdorf1228:2814
Weigmanns1116:2614
Lichtenb. II1229:299
10 Dittmannsd.1215:309
11 Halsbrücke1211:327
  STP
Oberschöna713:611
Großhartma57:211
Burkersdorf610:711
Großschirma610:1210
Weigmanns59:99
Hetzdorf611:139
7 Sayda612:137
Voigtsdorf714:217
Lichtenb. II612:143
10 Dittmannsd.65:173
11 Halsbrücke54:180
Tippspielstand 14/15
Gesamt Spieltag
  Name P
1. Oberfriedebacher 69
2. dorni 63
3. zirni 62
4. Insaydaer 61
5. Eumel1602 59
6. Holzwurm 58
7. xxx 57
8. bubbel 54
9. rosijosa 53
10. Zswen 53
  Name P
1. xxx 11
2. Sari 6
3. Oberfriedebacher 6
Jens Pirat 6
5. dorni 6
6. Eumel1602 5
7. zirni 4
Zswen 4
9. rosijosa 4
10. Santiago 3
MS - Ergebnisse 14/15
Unsere Partner
100 Jahre Fußball 2011
Vereinssouvenirs
SSV Bilderdatenbank
Unser Webhoster