Frühere Saisons hier:
Anmeldung



Besucherzähler
Statistiken
Benutzer : 56
Beiträge : 125
Weblinks : 21
Seitenaufrufe : 244504

Training diese Woche:

Donnerstag 19 Uhr (17.4.) UND Samstag (19.4.) 13:30 Uhr !

 

Beim letzten Spiel vor der Osterpause konnte der SSV Sayda zwar mannschaftliche eine deutliche Leistungssteigerung zu den beiden ersten Spielen des Jahres verbuchen aber die Punkte nahmen die Gäste aus Burkersdorf mit.
In der ersten Halbzeit sahen die 53 zahlenden Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften. Die Gäste waren technisch das bessere Team, so hatten sie im Winter immerhin den Hallenkreismeistertitel gewinnen können. Sayda hielt mit Kampf und Einsatz dagegen. Im Aufbauspiel lies der SSV aber weiterhin einiges an Präzession vermissen und gab eigene Kontermöglichkeiten oder Angriffe über das Zentrum oft zu leicht aus der Hand.
Die Gäste überzeugten vor allem mit schnellem Umkehrspiel. R. Einert aus spitzem Winkel und Joh. Richter aus drei Metern geblockt, hätten den SSV in Führung bringen können. Die Gäste hatten nach einem Freistoß in der 1 Spielminute und einem sehenswerten Konter die Chance auf die Führung.
In Hälfte zwei wurde das Spiel mal wieder hektischer und der Schiri rückte in den Mittelpunkt.
Zu erst gab es aber den sinnbildlichen „dämlich dummen“ Rückstand für den SSV. Nach dem Anstoß wurde der Ball zu leicht hergeschenkt und aus dem Angriff der Burkersdorfer wurde die straffe Hereingabe zu allem Überfluss durch einen SSV-Spieler unglücklich ins eigene Tor gelenkt 0:1.
Das SSV-Team knickte nun etwas ein und lies dem Postschänketeam in den folgenden 15 Minuten zu viel Raum. Daraus ergaben sich zwei bis drei dicke Chancen für die Gäste. Einmal parierte S. Hillig im SSV-Tor glänzend und beim zweiten Hochkaräter rettete der Pfosten für das Schrammteam. In Folge riskierte Sayda nun etwas mehr und drückte auf einen Treffer.
Eine Bogenlampe konnte Gästekeeper Bellmann im zurücklaufen auf oder hinter der Torlinie gerade noch so zufassen bekommen. Schiri Kluge aus Weigmannsdorf entschied per Handzeichen erst auf Tor, die Fahne des Linienrichter unterstütze dieses Zeichen, aber dann blieb der Pfiff aus und der Ball gelang unter leichten Tumulten und belagerung des Schiris ins Spiel zurück. - Schwierige Situation –
Ein R. Einert Schuss in der Schlussphase hätte dann den Ausgleich bringen können aber erneut Bellmann lenkte den Ball um den Pfosten. Das Spiel lebte nun von der Spannung und wurde durch eine Fehlentscheidung endgültig entschieden. Nach 88 Minuten spielte Burkersdorf im Umkehrspiel nach vorne und der später einnetzende M. Kunze bewegte sich knapp im Abseits. Wieder stand die Fahne, diesmal des anderen SSV Linienrichter und wieder ignorierte der Schiri diese Entscheidung. Den Gästen war es egal und sie nahmen das Geschenk an und machten den Deckel auf das Spiel. 0:2 !

"Manchmal ist es besser man schreibt eine Zusammenfassung eines Spiels erst ein paar Stunden später. Um zum einen sich selbst und sein Team und andere beteiligte Personen zu schützen oder aus dem „Feuer“ zu nehmen."
Im ersten Punktspiel des Jahres der SpG. Clausnitz/Sayda II beim Tabellenführer TSV Großwaltersdorf II, erwischten die Gäste einen schlechten Start. Zu ängstlich, zu weit weg vom Gegenspieler und im Spielaufbau überraschend hastig. Nach zwei Spielminuten hatte TSV Spielgestalter R. Hohlfeld bereits die erste Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Spielgemeinschaft genutzt und zur unhaltbaren 1:0 Führung eingeschoben. Alle Vorgaben „Hinten dicht zu halten“ waren sofort über den Haufen geworfen. Die Gastgeber erzielten durch den selben Spieler nach 15 Minuten bereits das 2:0. Hierbei wurde ein Befreiungsschlag so unglücklich geblockt das er ins Tor sprang – Oh Mann!
Das 0:3 noch vor der Pause, erzielte erneut R. Hohlfeld per Foulstrafstoß. Leider zeigte sich der angesetzte Unparteiische in den entscheidenden Situationen nicht auf beiden Seiten konsequent bei der Regelauslegung und brachte Hektik ins Spiel. So fehlte ihm zum Beispiel der Mut einen Elfmeter nach schupsen im Strafraum für den Gast zu pfeifen, im Gegensatz zur 3:0 Elferentscheidung des TSV. Außerdem verteilte er zwei sinnlose gelbe Karten nach Allerweltsfouls.
Nach dem 3:0 Pausenstand war das Spiel eigentlich entschieden und beide Teams zeigten wenig Torgefahr. Die SpG. Clausnitz/Sayda II hatte nun besser ins Spiel gefunden, konnte an diesem Tag aber zu wenig Torgefahr ausstrahlen. War man mal durchgebrochen, z.b. D. Burkardt nach 78. Minuten, versprang der Ball bevor man zum Abschluss kam oder der letzte Pass war zu ungenau.
Die Gastgeber prüften in der 85. Minuten das erste Mal in dieser Halbzeit den Gästeschlussmann Sandig, der sicher im Eck zur Stelle war.
In den Schlusssekunden gab es dann einen letzten Angriff des TSV-Teams. Nach einem straffen Pass aus Nahdistanz war der Ball an die Hand von SpG. Libero A.  Scherer gesprungen. Als ob die Bestrafung mit einem sehr fragwürdigen Elfmeter nicht schon genug war, verteilte er auch noch zielstrebig eine rote Karte die sinnloser wohl nicht sein konnte. Die nötige Erfahrung das Spiel laufen zu lassen und das spätere Tor gleich zu geben, kann man dem jungen Schiri im Nachhinein entschuldigen aber die rote Karte zu zeigen sprach nicht von Fingerspitzengefühl sonder von …..
Kurz um, auf Grund der ersten Hälfte ein verdienterund erwarteter Sieg des TSV II und ein ordentliche aber verbesserungswürdige SpG.-Leistung nach 90. Minuten. 



Alle Ansetzungen vom Wochenende:
- C- Jugend - Bobritzscher SV 5 : 4 (4:2 -Testspiel) Tore: 2x M. Haas, E. Meyer, N. Hänig, M Pieper
- AH-Team SSV/TuS - Hermsdorf AUSFALL (Hermsdorf abgesagt)
- F-Jugend - SPG Breitenau/Oederan 5 : 1 (3:1) Tore: Bruno F., Sarah D. und Cedric P.
- Oederner SC - D-Jugend 2 : 11 (0:4) Tore: u.a. 5x Jonas D.
Damenteam hat spielfrei...
 

Im Heimspiel des SSV Sayda gab es am Samstag punktemäßig nichts zu holen.
Die Gäste vom SV Weigmannsdorf/M. nehmen nach 90 unterhaltsamen Minuten die drei Punkte mit nach Hause.
Das SSV-Offensivspiel fand in der ersten Spielhälfte kaum statt. Die Gäste kamen durch zwei „Einladungen“ zu einer sicheren 0:2 Pausenführung.
Nachdem der SSV in der 12. Spielminute seinen Abwehrspieler C. Schlegel nach schwerer Verletzung verlor (Gute Besserung), verlor man auch die Bindung zum Spiel. Meist wurden die Pässe zu ungenau gespielt oder ein „Abwehrbein“ stand dem SSV im Wege. In der 18. und 25. Spielminute erzielten Bauer und Winderlich per Schuss und Kopfball die Führung - 0:2.
Nach dem Seitenwechsel hätten die Gäste in nur 10 Minuten den Sack bereits zu binden können. Ein D. Kluge Schuss und wenig später ein Freistoß landeten am SSV-Pfosten. Wobei der schön geschlagene, direkte Freistoß wegen indirekt angezeigter Ausführung nicht gezählt hätte.  In der 60. Minute wurde E. Birke im Strafraum von hinten gestoßen und der Schiri pfiff Foulelfmeter. SSV- Kapitän Swen Walther verwandelte im zweiten Versuch, beim ersten Schuss stand eine Gästespieler im Strafraum, zum 1:2 Anschlusstreffer. Schiedsrichter Hunger, der nicht immer eine klare Linie erkennen ließ, rückte fortan bei fast jeder Entscheidung in den Mittelpunkt. Ein Kopfball von E. Birke stellte den Weigmannsdorfer Tormann nach 70 Spielminuten vor keine große Aufgabe. Richtigen Druck auf das Gästetor konnten die verunsichert spielenden SSV-Kicker aber nicht erzeugen. Lediglich ein "Luckypunch" des SSV lies die 50 zahlenden Zuschauer hoffen. Die Gäste hätten bei der ein oder anderen Kontersituation den Sack zumachen können. Den Schlusspunkt setzte per Foulelfmeter D. Kluge zum 1 zu 3.


An diesem Wochenende kam auch die SpG. Clausnitz/Sayda II zu ihrem ersten Einsatz 2014.
In einem sehr fairen Testspiel beim Bobritzscher SV II konnte sich das Team einen 1:3 Sieg erspielen.
Die Gastgeber waren in den ersten 25 Minuten mit mehr Ballbesitz gut im Spiel. Danach wurde die SpG. aber immer besser. Speziell in Hälfte zwei hatte das Sandig/Leichsenring-Team viele Freiräume zum spielen.
Nach einem 0:1 Rückstand (22.) per BSV-Freistoß aus 16 Metern, konnte Sven Lippmann mit einem direkten Freistoßaufsetzer aus 35 Metern ausgleichen – 1:1 (25.).
Aus der Pause heraus hätte D. Müller mit einer Doppelchance in zwei Minuten die weichen schon auf Sieg stellen können aber er scheiterte zunächst am Tormann und dann an seinem „Kopfballspiel“.
SpG.-Kapitän C. Drechsler bereitete dann wenig später die 1:2 Führung durch Markus Schurig vor (53.). Der zur Halbzeit eingewechselte Maximilian Herkommer erzielte nach schöne Vorarbeit von S. Lippmann in der 75. Spielminute das entscheidende 1:3 aus Nahdistanz. In Folge der kleinen Vorentscheidung verflachte das Spiel etwas und die Gastgeber ließen nur noch mit einem Lattenfernschuss einmal aufhorchen.


Alle Ansetzungen vom Wochenende:
- Der Alt Herren Spielplan 2014 Online ! - Klickt hier...
- TSV Falkenau - F-Jugend 1 : 9 (1:4) Tore: u.a. 6 x Bruno Fritzsche
D-Jugend - SpG Erdmannsd./Aug./L. 2 : 1 (0 :0) Tore: Jonas D. und Georg K.
- C- Jugend hat noch einmal spielfrei...
Damenteam - SV Hartmannsdorf AUSFALL (verlegt auf 11.05.2014)
 

Entgegen der Meldung vom 1.April 2014, wo auf dem Sportplatz der Stadt Sayda eine umfangreiche Beleuchtung für das bessere landen von Rettungshubschraubern angebracht werden sollte, muss der SSV 1863 Sayda diese Meldung widerrufen.
Leider konnten die Verträge und Beschlüsse, die nur am 1.4.2014 Gültigkeit hatten, nicht gehalten werden.
Mal sehen ob in naher Zukunft ein erneutes aufgreifen dieses Problems möglich sein wird.
Bis dahin werden die Kammeraden der Freiwilligen Feuerwehr Sayda mit dem Beleuchten der Landefläche im Notfall beauftrag werden.

Wer die Meldung vom 1.4.2014 lesen möchte klickt hier...

 

Im ersten Pflichtspiel des Jahres musste der SSV 1863 Sayda eine deutliche 1:4 Niederlage in Hetzdorf schlucken. Bei sommerlichem Wetter auf „huckeligen“ Boden, verpasste das SSV-Team vor allem in Hälfte 1 den Kampf anzunehmen und die Leidenschaft ins Spiel zu bringen. Hatte man sich nach 10 Minuten etwas gefangen und selbst Akzente gesetzt, verteidigte man nach 16 Minuten im Mittelfeld viel zu halbherzig und Schuster traf aus 25 Meter mit einem Flachschuss zur HSV-Führung.
Ein C. Schlegel Schuss aus zentraler Position ging nur wenig später knapp am Gehäuse vorbei. Die beste SSV-Aktion in Hälfte 1 läutete aber auch schon die Spielvorentscheidung ein. J. Richter bediente D. Hiekel schön im Strafraum und letzter scheiterte aus 5 Metern am Tormann des HSV.
Fast im Gegenzug wurde ein Ball der Saydaerdefensive genau in die Mitte abgewehrt und erneut konnte Schuster mit einem Schuss ins lange Eck einen Treffer erzielen - 2:0. Die HSV-Ultras hatten ihren Jubel noch gar nicht beendet, da pfiff der nervös wirkende Schiri Röther nur eine Minute später einen umstrittenen Handelfmeter. Der Gastgeber lies sich diese Chance nicht entgehen und erhöhte auf 3:0. Wieder nur kurze Zeit später segelte ein HSV-Freistoß aus 17 Meter an die Torlatte vom Hillig Gehäuse- Glück für Sayda.
Fast mit dem Halbzeitpfiff parierte der HSV Tormann gegen eine D. Hiekel Kopfball erneut mit einer Glanzparade und nahm dem SSV den kleinen Funken Hoffnung auf eine Wende.
Aus der Pause heraus konnte Sayda zwar über die zweiten 45. Minuten besser mithalten aber dem ein oder anderen Spieler sollte jetzt endlich mal bewusst werden um was es hier geht. Mit „Sonntagsfußball“ ist in dieser Spielklasse kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Die Gastgeber erhöhten in der 57. Minute mit einem sehenswerten Treffer, nach SSV-Ballverlust im Aufbauspiel, auf 4:0. Kurz davor hatte J. Winkler, mit einer direkten Ecke, mit dem HSV-Tormann Pietsch seinen Meister gefunden. Das Spiel plätscherte nun etwas dahin und Sayda versuchte zwar Ergebniskosmetik zu landen aber es war meist weder „Fisch noch Fleisch“. Mit einem sehenswerten Doppelpass über R. Pflugbeil und R. Einert kam der SSV durch ein Dreiangelschuss des eingewechselten Rodney Pflugbeil zum 4:1 Ehrentreffer.
Das Spiel sollte nun abgehackt werden und die Köpfe für das nächste Heimspiel freigeblasen werden.
"Die EINSTELLUNG muss sich im Team jetzt ändern um die Klasse zu halten. Freilich kann plötzlich nicht alles klappen aber mehr Kampf, Leidenschaft und Einsatzwille von der ersten bis zur letzten Minute hätten die SSV-Zuschauer heute und haben die selbigen vor allem am Samstag (15:00 Uhr) in Sayda verdient!"
P.s.: heute nur schlechte Bilder - der Webi startete ebenfalls unkonzentriert in die Rückrunde und vergass die Kamera in Sayda!


Die SpG. Clausnitz/Sayda II hat noch zwei weitere Wochen Pflichtspielpause. Da in der 2. Kreisklassestaffel zwei Teams weniger sind, geht es erst 13.4. mit dem Pflichtspiel bei Walle II (12:00 Uhr) weiter.
- Testspiel am 6.4.2014 bei Bobritzsch II – 13:00 Uhr


Alle Ansetzungen vom Wochenende:
- Der Alt Herren Spielplan 2014 Online ! - Klickt hier...
- F-Jugend hat spielfrei...
- Brand-E./Langenau II - D-Jugend 5 : 2 (2:1) Tore: Julius Richter und Jonas Dittrich
- C- Jugend hat spielfrei...
- Dittmannsd./Lichtb.II - Damenteam 1 : 0 (1:0)
 

Auch der Monat März ist nun schon zur Hälfte rum und speziell im Jugendbereich geht es am Wochenende wieder mit Punktspiele los. Wo unsere Teams antreten müssen, seht ihr wie gewohnt am Ende dieses Beitrages.
Das Männerteam des SSV startet nächste Woche mit dem ersten Punktspiel. Am Sonntag (30.3.) geht die Reise nach Hetzdorf (15:00 Uhr).
Dieses Wochenende ist da nochmal Training angesagt!
Die SpG. Clasunitz/Sayda II muss auf Grund der wenigeren Teams in der Staffel erst am 13.4.2014 bei „Walle II“ ran (12:00 Uhr).

* Seit dieser Woche ist auch der Alt Herren Spielplan 2014 Online ! - Klickt hier...


Alle Ansetzungen vom Wochenende:
- SV Eppendorf - F-Jugend 0 : 1 (Ergebnis 1:2) Tore: 2x Bruno F.

- D-Jugend - SpG Zethau/Großhartm. 10 : 3 (?:?) Tore: u.a.: 3 Jonas D., je 2x Joshua D. und Georg K.

- FV Neuhausen/Cäm. - C- Jugend 1 : 3 (0:0) Tore: B. Reinsberg, M. Haas, M. Pieper

- Zuger SV - Damenteam 1 : 2 (1:1) [Testspiel] Tore: Lisa Wolle und Doreen Sandig
 

Am Samstag dem 15.03.2014 spielte das SSV-Bambiniteam in Brand/Erbisdorf vor. Dabei ging es um die Krone im Hallenfußball in der jüngsten Altersklasse.
Mit dabei nach der Qualifizierung am vergangenen Wochenende auch das SSV-Bambiniteam.
Lest exklusiv auf unserer Homepage wie der Weg ins Hallenfinale und wie erfolgreich das Finalturnier verlief.
Natürlich gibt’s auch Bilder zu sehen.

Hier gehts zum Bericht, Bilder und Statistik der Turniere...

 
nächstes SSV Spiel:
Sa, 26. Apr 2014 15:00 Uhr
Kreisliga Süd Mittelsachsen 2013/14
Mulda
Mulda
: Sayda
Sayda
(Platz an der Muldentalhalle)
Saisonstatistik
Minitabelle Kreisliga
  Heim  GesamtAuswärts
  STP
Großhartma816:719
Oberschöna816:818
Burkersdorf825:1517
Hetzdorf819:916
Weigmanns813:816
Großschirma920:415
Voigtsdorf712:715
Lichtenb. II814:1215
Mulda720:1013
10 Bobritzsch815:1311
11 Dittmannsd.919:257
12 Sayda813:206
  STP
Mulda1638:2730
Weigmanns1625:2127
Oberschöna1626:1925
Großhartma1633:3125
Voigtsdorf1622:2425
Hetzdorf1629:2424
Burkersdorf1631:2724
Lichtenb. II1628:3421
Großschirma1627:2018
10 Dittmannsd.1626:3716
11 Bobritzsch1629:3613
12 Sayda1626:4011
  STP
Mulda918:1717
Weigmanns812:1311
Voigtsdorf910:1710
Dittmannsd.77:129
Hetzdorf810:158
Oberschöna810:117
Burkersdorf86:127
Großhartma817:246
Lichtenb. II814:226
10 Sayda813:205
11 Bobritzsch814:232
12 Großschirma77:16-1
Tippspielgesamtstand
Gesamt Spieltag
  Name P
1. Lukas 93
2. Dorfler 85
3. rosijosa 80
4. ZipSchlitzer 78
5. bubbel 75
6. Phoal 74
7. Oberfriedebacher 74
8. stille Beobachterin 73
9. dorni 73
10. zirni 70
MS - Ergebnisse 13/14
Neuste Forumsbeiträge
Unsere Partner
100 Jahre Fußball 2011
Vereinssouvenirs
SSV Bilderdatenbank
Unser Webhoster